News


22.09.22 Aufruf zur Teilnahme am Klimastreik in Linz am Freitag, 23.9.2022 - Achtung: geänderter Startpunkt
Fridays for Future hat den Startpunkt des Linzer Klimastreiks geändert: Nicht am Hauptplatz, sondern um 12 Uhr vor dem Linzer Landhaus findet der Auftakt statt. Der Demozug wird sich danach um ca. 12:45 in Bewegung setzen und um etwa 14:00 am Hauptplatz zur Schluss-Kundgebung ankommen.
atomstopp-Teilnehmer_innen sammeln sich um kurz vor 12 Uhr vor dem Landhaus auf Höhe Herrenstraße!
[ News drucken ]

20.09.22 atomstopp: Keinen Cent für Atomkraft - erst recht nicht in Zeiten des Klimawandels
Fridays for Future und eine atomkraftfreie Zukunft - die beiden gehören unbedingt zusammen, weil: ATOMKRAFT? NUTZT DEM KLIMA NIX! Unter diesem Motto werden am Freitag, 23. September 2022, wieder die Fahnen wehen und das Bild in der Linz-Ausgabe des weltweiten Klimastreiks ab 12 Uhr Mittag mitprägen. Denn klarer könnten, gerade aktuell, die Signale nicht sein: Atomkraft hat ausgedient, ist vielmehr ein Teil des Problems, denn sie je ein Teil der Lösung war - und sein wird.
Image894 »Besonders alarmierend ersichtlich wird das Unvermögen der Atomkraft in diesem Jahr in Frankreich - DEM Atomstaat Nummer Eins. Die Produktion der Atommeiler verliert zunehmend jeden Halt, nicht wenige der 56 Reaktoren mussten heruntergefahren werden - und zwar genau wegen der Auswirkungen des Klimawandels«, erklären Gabriele Schweiger und Roland Egger von atomstopp_oberoesterreich.

»Wo nämlich das Kühlwasser auf Grund von Niedrigständen der genutzten Flüsse nicht reicht, können Atomreaktoren nicht mehr kontrollierbar betrieben werden. Dazu kommt noch, dass bereits seit Dezember 2021 laufend weitere französische Meiler abgeschaltet werden mussten - wegen ernsthafter Korrosionsschäden. Tiefststand der Betriebsfähigkeit der AKW-Flotte in Frankreich im Jahr 2022: Nur mehr 25 der 56 Meiler stehen als Stromlieferanten zur Verfügung und das hochgradig atomabhängige Frankreich ist auf Stromimporte angewiesen. Eine sichere Energiezukunft, die auch der Herausforderung des Klimawandels gerecht wird, sieht definitiv anders aus!«, meinen Schweiger und Egger.

»Die Europäische Union hat mit der Aufnahme von Atomkraft in die Taxonomie-Verordnung ihren eigentlich sehr ambitionierten Green Deal ordentlich kaputt gemacht. Investieren in Atomkraft - das ist eindeutig aus der Zeit gefallen. Zeigen wir am 23. September gemeinsam einmal mehr, wie falsch dieses Green Washing ist - und, dass wir es nicht hinnehmen werden!«, laden Schweiger und Egger abschließend zur Teilnahme am weltweiten Klimastreik nach Linz ein.

Hinweis: Start ist - Achtung: geändertert! - beim Landhaus in Linz, wir treffen uns kurz vor 12 Uhr auf Höhe Herrenstraße. Fahnen bringen wir mit. Wir freuen uns über rege Beteiligung - die Zukunft wird's euch danken!

weitere Informationen:
Gabriele Schweiger + 43 680 33 33 625
Roland Egger + 43 680 23 93 019
[ News drucken ]

news Ältere News anzeigen
Admin-Bereich Impressum